Sa. Jun 15th, 2024

Erding: Bayerns Ministerpräsident Söder hat das geplante Heizungsgesetz als realitätsfern kritisiert.
Klimaschutz müsse mit den Bürgern gemacht werden, nicht gegen sie, sagte Söder auf einer Kundgebung in Erding. Er sprach vor etwa 13.000 Teilnehmern. Statt Verbote forNeuderte Söder Anreize, Technologieoffenheit und längere Übergangsfristen. Bundesarbeitsminister Heil warf dem bayerischen Ministerpräsidenten vor, sich an die Spitze von Ängsten zu setzen. Es brauche aber konkrete Vorschläge, sagte Heil im BR-Gespräch. Er räumte ein, dass es in der Kommunikation zum Heizungsgesetz Fehler gab. Darauf ging auch die DGB-Vorsitzende Fahimi ein. Sie verwies auf die monatelange Debatte über nicht fertige Konzepte. Die Regierung lasse die Menschen mit ihren Ängsten allein, so Fahimi. – BR

Kommentar verfassen