Di. Dez 6th, 2022
Söder

Augsburg: Bayerns Ministerpräsident Söder ist zum Auftakt des CSU-Parteitags hart mit der Arbeit der Bundesregierung ins Gericht gegangen.
Der Parteichef der Christsozialen bemängelte, dass die Ampel ihrem Anspruch nicht gerecht werde, die Folgen des Ukraine-Kriegs zu bewältigen. Die Bundesregierung sei deshalb eine der schwächsten, die Deutschland je gehabt hat. Söder warnte vor einem Energienotstand, dem wirtschaftlichen Abstieg von Normalverdienern und dem Aus für viele Betriebe. Gleichzeitig unterstrich der CSU-Chef Bayerns Solidarität mit den Menschen in der kriegsgeschundenen Ukraine. Zuvor hatte der Kiewer Bürgermeister Klitschko zu den Delegierten gesprochen. Er prangerte die russischen Raketenangriffe an, die für Stromausfälle in weiten Teilen der Ukraine sorgen. Das führe auch dazu, dass Heizungen nicht funktionieren. Kremlchef Putin wolle, dass Ukrainer erfrieren, fuhr Klitschko fort.  – BR

Kommentar verfassen