So. Jun 16th, 2024

München: Ministerpräsident Söder hat seinen Vorschlag für einen Weiterbetrieb von Atomkraftwerken in Landesverantwortung verteidigt.
Nach Beratungen der CSU-Spitze sagte Söder, die Abschaltung sei ein deutscher Sonderweg. Das „Wohlstandseis“, so Söder wörtlich, werde dadurch täglich dünner. Befremdet zeigte er sich darüber, dass Deutschland auch aus der Forschung aussteigt – etwa zur Kernfusion. Unterstützung bekommt Söder vor allem aus der Schwesterpartei CDU. Parteichef Merz sagte, die Abschaltung der AKW am Samstag sei eine überstürzte Entscheidung der Bundesregierung gewesen. Gleichzeitig kritisierte er – ebenso wie Söder -, dass Planungen für Alternativen zur Kernenergie, etwa zum Bau von Gaskraftwerken, praktisch ohne Bayern gemacht würden. – BR

Kommentar verfassen