Fr. Jul 19th, 2024

Berlin: Weil immer mehr Rentner zusätzlich auf Sozialhilfe angewiesen sind, fordert der Deutsche Sozialverband zusätzliche finanzielle Entlastungen für Senioren.

Die Zahlen seien alarmierend und zeigten, dass viele Menschen einfach am Ende zu wenig Geld haben, so die Vorstandsvorsitzende Engelmeier im Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Sie plädiert dafür, den Grundrentenfreibetrag auszuweiten. Bisher gilt er nur Senioren, die mindestens 33 Jahre Beiträge für Beschäftigung, Erziehung oder Pflege geleistet haben. Hintergrund sind Angaben des Statistischen Bundesamtes, wonach derzeit mehr Senioren die sogenannte Grundsicherung im Alter beziehen als je zuvor. Im ersten Quartal 2024 waren es 719.330. Das ist ein Anstieg um knapp 35.000 im Vergleich zum März 2023 und um rund 40 Prozent seit 2015. – BR

Kommentar verfassen