Mi. Sep 22nd, 2021

Berlin: Bundesgesundheitsminister Spahn schließt einen weiteren Lockdown für Geimpfte und Genesene aus. In den ARD-Tagesthemen sagte er, einen Lockdown werde es für diese Bevölkerungsgruppe im Herbst „sicher nicht“ geben.
Die 2G-Regel, nach der Geimpfte und Genesene gewisse Vorteile erhalten können, hält Spahn für richtig. Er verteidigte auch die geplante Abkehr von der Corona-Inzidenz als Gradmesser für Beschränkungen. Nach den Fortschritten bei den Impfungen könne man jetzt stärker auf die Krankenhausbelastung abheben, erklärte er. SPD-Gesundheitsexperte Lauterbach hatte die Pläne zuvor kritisiert. Das sende ein falsches Signal, sagte Lauterbach im Fernsehsender phoenix. Die Zahl der Krankenhauseinweisungen habe gegenüber der Inzidenz den Nachteil, dass man erst verspätet wichtige Signale erhalte. Man laufe Gefahr, dass man auf diese Weise nie vor die Welle komme. – BR

Kommentar verfassen