So. Okt 24th, 2021

Berlin: Bundesgesundheitsminister Spahn zeigt sich mit Blick auf einen Sommerurlaub in Europa optimistisch. Er hat der „Rheinischen Post“ gesagt, innerhalb der EU werde das Reisen voraussichtlich nicht von der Impfung abhängig sein.
Auch mit negativen Corona-Testergebnissen werde man sich europaweit gut bewegen können. Von Fernreisen rät Spahn im Sommer ab und sagte wörtlich: „Nordsee statt Südsee quasi“. Außerdem sieht der Minister Deutschland für neue Virusvarianten gut gerüstet. Man sichere sich durch EU-Rahmenverträge mRNA-Impfstoffe, die innerhalb von Wochen an Mutationen angepasst werden könnten. – BR

Kommentar verfassen