Mi. Okt 27th, 2021

Berlin: Gesundheitsminister Spahn hat sich für bundesweit einheitliche Corona-Regeln für Veranstalter ausgesprochen.
Den Zeitungen der Funke Mediengruppe sagte er, es sei mal wieder sehr verwirrend, dass jedes Bundesland seinen eigenen Weg geht. Spahn hält es nach eigenen Worten für ideal, wenn sich alle Länder auf das 2G-Modell als Option einigen. Das würde bedeuten, dass Gastronomen und Veranstalter den Zugang freiwillig nur auf Geimpfte und Genesene beschränken können, Getestete erhalten dann keinen Zutritt. Das Robert-Koch-Institut teilte mit, dass die Zahl der Neuinfektionen wieder leicht gestiegen ist. Laut RKI wurden mehr als 3.700 weitere Fälle registriert. Die bundesweite Inzidenz kletterte auf 71, gestern lag sie bei 70,5. – BR

Kommentar verfassen