Fr. Okt 7th, 2022

Saragossa: Im Nordosten Spaniens haben etwa 1.500 Bewohner ihre Häuser wegen eines Waldbrandes teils fluchtartig verlassen müssen.
Betroffen sind acht Dörfer westlich der Großstadt Saragossa. Der Brand war gestern ausgebrochen und hat sich schnell ausgebreitet. Einer spanischen Nachrichtenagentur zufolge könnten bereits 8.000 Hektar Wald verbrannt sein. Laut Feuerwehr werden die Flammen immer wieder von starken Windböen angefacht. Für Spanien ist es das verheerendste Waldbrand-Jahr seit Beginn der Erfassungen. – BR

Kommentar verfassen