So. Jul 21st, 2024

München: Die Spargelbauern in Bayern sind mit der diesjährigen Saison zufrieden. Die hohen Temperaturen zu Beginn der Saison hatten für eine schnelle erste Ernte gesorgt.

Später litt der Spragel zwar unter einem Kälteeinbruch und viel Regen, die Schäden durch Überschwemmungen hielten sich aber in Grenzen, teilte der Spargelerzeugerverband Südbayern mit. Selbst in dem vom Hochwasser stark betroffenen Anbaugebiet rund um Schrobenhausen, waren nur einige Betriebe betroffen, so der Geschäftsführer des Verbands, Strobl. Traditionell endet die Spargelsaison am Johannistag, dem 24. Juni. Einige Bauern haben allerdings bereits aufgehört zu ernten. – BR

Kommentar verfassen