Do. Jun 13th, 2024

Celle: Der Rüstungskonzern Rheinmetall will mit einem neuen Werk in Niedersachsen sicherstellen, dass die Bundeswehr und die europäischen Partner von Deutschland aus mit Munition versorgt werden.
Eine starke Verteidigung brauche eine solide industrielle Grundlage, sagte Bundeskanzler Scholz, der zum offiziellen ersten Spatenstich nach Unterlüß in die Südheide gekommen war. Man müsse weg von der Manufaktur, hin zu Großserien-Fertigungen von Rüstungsgütern – auch mit Blick auf den Munitionsbedarf in der Ukraine. Mit der Investition von 300 Millionen Euro in das neue Werk lege Rheinmetall die Grundlage für eine eigenständige und dauerhafte Produktion. BR

Kommentar verfassen