Fr. Jul 19th, 2024

Berlin: SPD-Chefin Esken sieht auf Bundesebene keine Grundlage für eine Zusammenarbeit mit dem Bündnis Sahra Wagenknecht, BSW. Auf Ebene der Bundesländer schließt sie dies aber nicht aus.

Das würden die Landesverbände eigenständig entscheiden; sie seien dabei nicht auf Empfehlungen aus der Parteispitze angewiesen, sagte Esken der Rheinischen Post. Die SPD sei grundsätzlich zur Zusammenarbeit mit solchen Parteien bereit, für die Deutschlands Demokratie, Freiheit und Sicherheit nicht verhandelbar seinen. Mit Blick auf das BSW sei bisher aber völlig unklar, wofür die Partei inhaltlich stehe. In Thüringen, Sachsen und Brandenburg wird im Herbst ein neuer Landtag gewählt. – BR

Kommentar verfassen