Di. Mai 21st, 2024

Istanbul: Zwei Wochen vor der Wahl in der Türkei hat sich Präsident Erdogan offiziellen Angaben zufolge von seiner Erkrankung erholt.
Wie Gesundheitsministerin Koca erklärte, klingen die Folgen der Magen-Darm-Entzündung ab. Erdogan nahm an einer Videokonferenz anlässlich der Einweihung des ersten Atomkraftwerks des Landes teil und hielt dabei auch eine Rede. Bei der Videokonferenz war auch Russlands Präsident Putin dabei, da die Anlage an der Mittelmeerküste von Moskau gebaut worden war. Putin betonte, die beiden Länder wollten ihre Zusammenarbeit vertiefen. Die Absage von mehreren Wahlkampfauftritten des 69-jährigen Erdogan hatte zu Spekulationen über seinen Gesundheitszustand geführt. – BR

Kommentar verfassen