Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Bundesfamilienministerin Spiegel will den Kündigungsschutz für Eltern nach der Geburt um drei Monate verlängern.
Dem „Tagesspiegel“ sagte sie, das nehme den Familien viel Druck. Die neue Familienministerin sieht in der Verlängerung des Kündigungsschutzes eine von drei zentralen Maßnahmen, um gleichberechtigte Partnerschaften zu ermöglichen. Derzeit gilt der Kündigungsschutz vier Monate nach der Entbindung. Auf die Gesetzesänderung hatten sich SPD, Grüne und FDP zuvor im Ampel-Koalitionsvertrag geeinigt. Außerdem wollen sie die Partnermonate beim Elterngeld um einen Monat verlängern und einen zweiwöchigen, bezahlten Urlaub nach der Geburt gesetzlich ermöglichen. – BR

Kommentar verfassen