Sa. Okt 16th, 2021

Berlin: In einem letzten großen Schlagabtausch aller sieben im Bundestag vertretenen Parteien sind nochmals große Unterschiede deutlich geworden, etwa in der Verteidigungspolitik.
In der Sendung „Schlussrunde“ von ARD und ZDF bekannte sich beispielsweise SPD-Kanzlerkandidat Scholz dazu, die Ausgaben für die Bundeswehr zu erhöhen. Die Linken-Vorsitzende Wissler sprach sich gegen eine weitere Aufrüstung aus. Beim Klimaschutz forderte Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock einen früheren Ausstieg aus der Kohle sowie eine Verkehrs- und Agrarwende. Scholz warb für den Ausbau erneuerbarer Energien und mehr Innovationen als wichtigstes Mittel zum Schutz des Klimas. Auch FDP-Spitzenkandidat Lindner und CDU-Kanzlerkandidat Laschet sprachen sich für mehr klimafreundliche Technologien aus. Die Spitzenkandidatin der AfD, Weidel, stellte den Klimawandel in Frage und plädierte für die Rückkehr zur Atomkraft. – BR

Kommentar verfassen