Fr. Feb 3rd, 2023

Dresden: Der Fund der meisten Beutestücke aus dem Grünen Gewölbe sorgt in der Kunstwelt für Begeisterung.
Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sprachen von einem echten Weihnachtswunder. Man habe entsprechende Reaktionen aus der ganzen Welt bekommen, sagte SKD-Chefin Ackermann. Es sei einfach unfassbar schön, dass die meisten Schmuckstücke wieder da seien. Nach Angaben der Ermittler wurden 31 Beutestücke sichergestellt, darunter der Bruststern des polnischen Weißen-Adler-Ordens aus der Brillant-Garnitur. Der Hinweis kam offenbar von den Anwälten der sechs jungen Männer, die sich wegen des Einbruchs in das Dresdener Grüne Gewölbe vor drei Jahren derzeit vor Gericht verantworten müssen. Sie sind deutsche Staatsbürger und stammen aus einer arabischstämmigen Berliner Großfamilie. – BR

Kommentar verfassen