So. Sep 19th, 2021

Stresa: Nach dem Seilbahnabsturz in Norditalien läuft die Suche nach der Ursache. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Totschlag und gefährliche Körperverletzung.
Nach ersten Vermutungen könnte ein loses oder gerissenes Kabel das Unglück ausgelöst haben. – Die Seilbahn führt auf den Monte Mottarrone westlich des Lago Maggiore. Die Gondel soll gestern kurz vor der Bergstation aus etwa 15 Metern in die Tiefe gestürzt und gegen einen Baum geprallt sein. 13 der 15 Insassen starben am Unglücksort. Ein Kind erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Ein weiteres, fünfjähriges Kind überlebte. Der Junge wurde Medienberichten zufolge am Abend operiert und ist stabil. – BR

Kommentar verfassen