Sa. Apr 20th, 2024

Würzburg: Die Staatsanwaltschaft hat weitere Details zu den Ermittlungen gegen den unterfränkischen AfD-Abgeordneten Halemba veröffentlicht. Demnach haben Beamte bei einer Razzia bei der Burschenschaft „Prager Teutonia“ in Würzburg ein Gästebuch beschlagnahmt.
Darin soll Halemba einen Eintrag mit dem Ausspruch „Sieg Heil“ unterzeichnet haben. Außerdem haben Ermittler in seinem Zimmer den Ausdruck eines Befehls des SS-Führers Himmler gefunden, einem der Hauptverantwortlichen des Holocaust. Seit Wochen wird gegen Halemba wegen des Verdachts der Volksverhetzung und des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt. Gestern war Halemba verhaftet worden. Deshalb konnte er bei der konstituierenden Sitzung des Bayerischen Landtags nicht teilnehmen. Heute war der 22-Jährige im Plenum anwesend, weil er zuvor unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gekommen war. – BR

Kommentar verfassen