Fr. Dez 9th, 2022

Berlin: Nach dem Sabotageangriff auf Kommunikationskabel der Deutschen Bahn ermittelt jetzt der Staatsschutz.
Eine politische Motivation für den Anschlag könne nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher des Landeskriminalamts Berlin. Allerdings gibt es offenbar noch keine konkreten Hinweise auf die Täter. Es gilt lediglich als sicher, dass sie genau wussten, was sie taten: Nach Angaben von Experten zerstörten sie das Hauptkabel in Berlin und das rund 500 Kilometer entfernte Ersatzkabel im westfälischen Herne. – Unterdessen warnt der Bundeswehrgeneral Breuer vor weiteren Anschlägen auf die kritische Infrastruktur. Es gehe darum, Verunsicherung zu schüren und das Vertrauen in den Staat zu erschüttern, sagte Breuer, der für den Einsatz der Bundeswehr im Inland zuständig ist, in einem Zeitungsinterview. Auch die Grünen-Politiker Nouripour und von Notz haben sich für einen besseren Schutz der kritischen Infrastuktur in Deutschland ausgesprochen. – BR

Kommentar verfassen