Mi. Okt 20th, 2021

Berlin: Der Städte- und Gemeindebund fordert eine neue Priorisierung bei Bauprojekten auf der Schiene.
Nur so könne die Verkehrswende gelingen, sagte Hauptgeschäftsführer Landsberg der Deutschen Presse-Agentur. Er schlägt vor, dass der Bund eine neue Kategorie einführt, in der Projekte von gesamtgesellschaftlichem Interesse gelistet werden. Dort müssten die bürokratischen Hürden für Bau, Planung und Ausschreibungen spürbar reduziert werden, so Landsberg. Er rechnete vor, dass derzeit die Umsetzung eines Großbauprojekts auf der Schiene durchschnittlich 20 Jahre dauert. – BR

Kommentar verfassen