Do. Mai 30th, 2024

Berlin: Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger hat dem deutschen Schul- und Bildungssystem eine tiefe Krise bescheinigt.
Mit Blick auf den Bildungsgipfel von Bund, Ländern und Kommunen am Dienstag sagte Stark-Watzinger, es müssten endlich alle an einem Strang ziehen. Ein „Weiter-so“ dürfe es angesichts der dramatischen Befunde nicht geben, so die FDP-Politikerin in der Bild am Sonntag. Sie fordert unter anderem mehr Tempo bei der Digitalisierung und kritisiert, dass vielerorts Schulgebäude marode seien. Bildungsexperten warnen überdies vor einer Entwertung der Abiturnoten. Nicolas Colsman, Mitbegründer der gemeinnützigen Organisation „Zukunft Digitale Bildung“, sagt, während die Noten immer besser würden, nehme die Leistung deutscher Schüler im internationalen Vergleich immer mehr ab. Da müsse die deutsche Politik unbedingt ran. – BR

Kommentar verfassen