Di. Dez 6th, 2022

Kiew: Bundespräsident Steinmeier hat während seines Besuchs in der Ukraine die zügige Lieferung weiterer deutscher Waffen zur Luftverteidigung zugesagt.
Dabei handele es sich um Mehrfachraketenwerfer und vier Panzerhaubitzen. Diese würden, so Steinmeier wörtlich, „zeitnah in den nächsten Tagen an die Ukraine übergeben.“ Mit Blick auf die Erfahrungen mit Russland warnte das deutsche Staatsoberhaupt nach seiner Rückkehr am Abend in der ARD vor zu großen Abhängigkeiten von China. Der russische Angriff auf die Ukraine habe auch gezeigt, dass es keine Garantie gebe, dass wirtschaftlicher Austausch auch politische Annäherung hervorrufe. Steinmeier betonte, das Vertrauen in die Maxime „Wandel durch Handel“ sei zerstört. Der Bundespräsident setzt nun auf andere Länder in der Region, die die Wirtschaftsbeziehungen zu China ersetzen könnten. – BR

Kommentar verfassen