Fr. Mai 24th, 2024

Windhoek: Bei einer Trauerfeier in Namibia hat Bundespräsident Steinmeier den verstorbenen Präsidenten Hage Geingob als großen Staatsmann geehrt und dessen Rolle im Versöhnungsprozess der ehemaligen deutschen Kolonie mit der Bundesrepublik gewürdigt.
Ein Vertreter der namibischen Opposition forderte Steinmeier während der Trauerfeierlichkeiten auf, die Gespräche über Reparationen wegen des Völkermords an den Herero während der Kolonialzeit voranzutreiben. Namibia – damals Deutsch-Südwestafrika – war von 1884 bis 1915 deutsche Kolonie. In dieser Zeit wurden Schätzungen zufolge rund 100.000 Angehörige der Volksgruppen der Herero und Nama getötet, tausende wurden in Konzentrationslager gebracht. Historiker stufen die Vorgänge als ersten Völkermord des 20. Jahrhunderts ein. – BR

Kommentar verfassen