Mi. Sep 22nd, 2021

Ingolstadt – Am 25.07.21 Abend ereignete sich im Ingolstädter Freibad in einem dort anlässlich der Veranstaltung „Picknick-Nächte“ aufgestellten Verkaufsstand ein Unfall mit einer Gasflasche. Durch die entstandene Stichflamme wurde eine Angestellte schwer verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.
Am gestrigen Tage kam es gegen 18:25 Uhr in einem mobilen Verkaufsstand im Ingolstädter Freibad an der Jahnstraße zu einem Unfall mit einer Gasflasche. Aus bislang nicht bekannter Ursache entzündete sich aus der Flasche austretendes Gas. Die entstandene Stichflamme verletzte eine 35-Jährige Angestellte schwer. Diese musste zur Versorgung der erlittenen Verbrennungen mittels Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus geflogen werden und befindet sich dort noch immer in stationärer Behandlung. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt übernommen. Zur Klärung der genauen Unfallursache wird ein Brandgutachten in Auftrag gegeben. Derzeit liegen keine Hinweise auf ein vorsätzliches Handeln vor. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen