Mo. Mai 16th, 2022

Brüssel: Nato-Chef Stoltenberg erwartet eine weitere Verschärfung der Kämpfe in der Ukraine und eine Verschlechterung der humanitären Lage.
Man sehe mit Schrecken die steigenden Zahlen ziviler Opfer und die sinnlose Zerstörung durch die russischen Kräfte, erklärte der Generalsekretär des Bündnisses der „Welt am Sonntag“. Die nächsten Tage würden wahrscheinlich noch größere Not bringen. Stoltenberg forderte Russlands Präsident Putin auf, den Krieg zu beenden und sich zur Diplomatie zu bekennen. Mit Blick auf Behauptungen Russlands, dass die USA in der Ukraine biologische Waffen entwickeln würden, mahnte Stoltenberg zur Wachsamkeit. Es sei möglich, dass Russland selbst unter diesem Lügengebilde den Einsatz chemischer Waffen plane. – BR

Kommentar verfassen