Fr. Jun 2nd, 2023

Brüssel: Die Nato hat China davor gewarnt, Russland mit tödlichen Waffen für den Ukraine-Krieg zu versorgen.
Generalsekretär Stoltenberg sagte nach einem Treffen der Nato-Außenminister in Brüssel, man beobachte, dass China sich Russland weiter annähere. Eine Lieferung tödlicher Waffen wäre nach seinen Worten allerdings ein schwerer Fehler. Zurückhaltend äußerte sich Stoltenberg zum Zeitplan für einen Nato-Beitritt der Ukraine: Zunächst solle das Land militärisch an Nato-Standards herangeführt werden. Stoltenberg pochte zudem darauf, dass alle 31 Mitglieder mindestens zwei Prozent ihrer Wirtschaftsleistung für Verteidigung ausgeben. Bundesaußenministerin Baerbock hatte die Nato zuvor gewarnt, sich einseitig auf Zahlen zu fixieren. – BR

Kommentar verfassen