So. Mrz 3rd, 2024

München: Bayerns Kultusministerin Stolz geht davon aus, dass in den Grundschulen in den nächsten Jahren wieder mehr Lehrkräfte zur Verfügung stehen. Die Freie-Wähler-Politikerin sagte, die Versorgung werde sich voraussichtlich „etwas erholen“.
Stolz begründete die Entspannung an den Grundschulen mit Maßnahmen des Kultusministeriums, das sich um Lehrerpersonal bemüht habe. Sie räumte aber ein, dass die Personalsituation insgesamt angespannt sei – insbesondere an den Mittelschulen. An den Realschulen und Gymnasien sei künftig mit einer schwierigen Lage zu rechnen. Zuvor hatte die Bertelsmann-Stiftung eine Prognose veröffentlicht, wonach der Lehrkräftemangel an den Grundschulen bald vorbei sein soll. Verwiesen wird unter anderem auf den Geburtenrückgang. – BR

Kommentar verfassen