So. Feb 5th, 2023

Berlin: Die Diskussion um die Lieferung deutscher Kampfpanzer an die Ukraine hält der Druck auf Kanzler Scholz an.
Nach der Ankündigung Polens, dem Nachbarland mehrere Leopard 2 Panzer zur Verfügung zu stellen, fordert die FDP-Verteidigungsexpertin Strack-Zimmermann, nun müsse auch der Kanzler über seinen Schatten springen. Deutschland müsse endlich die Exportgenehmigung erteilen, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Einem polnischen Militärexperten zufolge ist geplant, 14 Kampfpanzer an die Ukraine zu liefern. Weil der Leopard 2 in Deutschland produziert wurde, muss die Bundesregierung die Weitergabe genehmigen. Auch Finnland erwägt Leopard 2 Panzer an die Ukraine zu liefern, falls es zu einem gemeinsamen europäischen Vorgehen kommt. Präsident Niinostö sagte der Nachrichtenagentur STT, der Beitrag könne aber nicht sehr groß sein, denn Finnland sei noch kein Nato-Mitglied und grenze direkt an Russland. – BR

Kommentar verfassen