Mo. Jun 21st, 2021

München: Nach einer kurzen Pause über Pfingsten nimmt die Gewerkschaft Verdi heute die Aktionen im Tarifkonflikt des Handels in Bayern wieder auf.
Betroffen sind unter anderem Kaufland, Edeka und Zara in Ingolstadt und Edeka in Eichstätt und Vohburg. Verdi-Verhandlungsführer Thiermeyer kritisierte, Handelskonzerne hätten während der Pandemie Rekordumsätze gemacht und versteckten sich nun hinter einigen Krisenbetrieben, um die Löhne nicht erhöhen zu müssen. Die Gewerkschaft fordert unter anderem 4,5 Prozent und 45 Euro mehr im Monat. Die Arbeitgeberseite weist das als nicht zeitgerecht zurück. – BR

Kommentar verfassen