So. Dez 5th, 2021

München: Die Stromversorgung in Bayern ist trotz des hohen Anteils an Wind- und Sonnenenergie zuverlässig.
Das belegen Zahlen der Bundesnetzagentur. Demnach fiel in Bayern im vergangenen Jahr durchschnittlich 8,6 Minuten lang der Strom aus. Das ist der niedrigste Wert seit 2008. Deutschlandweit lag der Durchschnitt bei 10,7 Minuten Stromausfall. Nur die Netze in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern waren den Angaben zufolge noch zuverlässiger. Daraus schließt der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft, dass die Stromversorger im Freistaat die Herausforderungen durch schwankende Stromeinspeisungen aus der Photovoltaik und der Windenergie gut im Griff haben. Er forderte aber zugleich einen zügigen Ausbau der Stromerzeugung, der Netze und der Speicher. – BR

Kommentar verfassen