So. Apr 14th, 2024

Bayreuth: Nach einer neuen Studie der Uni Bayreuth könnte Ende des Jahrhunderts in jedem achten Skigebiet die natürliche Schneedecke komplett verschwinden.
In den tieferen Lagen fällt der Rückgang der Analyse zufolge besonders stark aus. Die zu erwartende Folge: Der Skitourismus verlagert sich in höhere Lagen – mit gravierenden Auswirkungen auf alpine Pflanzen und Tiere. Skiliftbetreiber könnten auf künstliche Beschneiung zurückgreifen, aber dennoch werde die wirtschaftliche Rentabilität vieler Skigebiete weltweit sinken, heißt es in der Studie. – BR

Kommentar verfassen