So. Mrz 3rd, 2024

Hannover: In der evangelischen Kirche hat es weit mehr Opfer sexualisierter Gewalt gegeben als bislang bekannt.
Ein unabhängiges Forscherteam, das von der Evangelischen Kirche beauftragt worden war, geht in einer Studie von mindestens 2.225 Betroffenen und 1.259 mutmaßlichen Tätern aus. Dabei betonten die Forscher, dass dies nur „die Spitze der Spitze des Eisbergs“ sei, weil vor allem Disziplinar-, kaum aber Personalakten eingesehen wurden. Die amtierende EKD-Ratsvorsitzende, Fehrs, äußerte sich erschüttert über „diese abgründige Gewalt“ gegen Kinder und Jugendliche und sprach von einem „eklatanten Versagen“ in Kirche und Diakonie. – BR

Kommentar verfassen