Di. Mai 28th, 2024

Köln: Der Personalmangel im öffentlichen Nahverkehr wird sich nach einer Studie in den kommenden Jahren weiter verschärfen.
Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft weist darauf hin, dass vier von zehn Bus- und Straßenbahnfahrern in Deutschland älter als 55 Jahre sind. In keinem anderen Berufsfeld sei der Anteil der Beschäftigten, die kurz vor dem Ruhestand stehen, so groß, sagte Studienautor Tiedemann. Bereits jetzt gilt der ÖPNV als besonders stark vom Fachkräftemangel betroffen. Im vergangenen Jahr konnten fast 3.600 Stellen nicht mit passend qualifizierten Kandidaten besetzt werden. Als Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel empfehlen die Studienautoren unter anderem eine altersgerechte Arbeitsgestaltung und eine gezielte Ansprache älterer Menschen bei Stellenanschreibungen. – BR

Kommentar verfassen