Do. Dez 2nd, 2021

Würzburg: Das Sturmtief „Ignatz“ fegt über Bayern hinweg. Bäume, Bauzäune und Gerüste stürzten um, Dächer wurden beschädigt.
Die Würzburger Feuerwehr rief die Menschen auf, nicht notwendige Aufenthalte im Freien zu vermeiden. In den bayerischen Alpen stellten Bergbahnen den Betrieb ein. Die A7 musste bei Rothenburg gesperrt werden, weil Böen einen LKW-Anhänger umkippten. Wegen Bäumen im Gleis fallen die ICE-Züge zwischen Würzburg und Nürnberg aus, auch die ICEs zwischen Nürnberg und München sind beeinträchtigt. Im Regionalverkehr in Franken mussten mehrere Linien gesperrt werden, im Münchner Umland fallen S-Bahnen aus. In Nordrhein-Westfalen stellte die Bahn den Fernverkehr sogar ganz ein. Auch in den Nachbarländern richtete der Sturm Schäden an: In den Niederlanden wurden vier Menschen verletzt, in Frankreich haben 250.000 Haushalte keinen Strom. – BR

Kommentar verfassen