Fr. Apr 19th, 2024

Baltimore: Nach dem Einsturz der Autobahnbrücke in der Stadt im US-Bundesstaat Maryland haben die Rettungskräfte die Sucharbeiten nach Vermissten eingestellt.
Man gehe aufgrund der Länge der Zeit und der Wassertemperatur nicht mehr davon aus, Personen noch lebend zu finden, hieß es von der Küstenwache. Vermisst werden sechs Menschen. Bei ihnen handelt es sich um Bauarbeiter, die Schlaglöcher auf der Brücke repariert hatten. Zwei weitere Arbeiter des Bautrupps wurden gerettet, einer mit schweren Verletzungen. Sie waren auf der Brücke, als ein Containerschiff gegen einen der Stützpfeiler fuhr und das Stahlbauwerk einstürzte. Der Hafen von Baltimore, der jetzt blockiert ist, ist einer der größten Frachthäfen in den USA. Verkehrsminister Buttigieg befürchtet deshalb Probleme für die Lieferketten. – BR

Kommentar verfassen