Sa. Jul 13th, 2024

New York: Syrien hat die Öffnung eines wichtigen Grenzübergangs für Hilfslieferungen für weitere sechs Monate genehmigt.

Das hat der syrische UN-Botschafter in New York mitgeteilt. Damit können die Vereinten Nationen den Übergang Bab al-Hawa zwischen der Türkei und Syrien für Transporte nutzen. Die Hilfsgüter sind für mehrere Millionen Menschen im Nordwesten Syriens bestimmt, die unter den Folgen des verheerenden Erdbebens Anfang Februar leiden. Am Montag waren die Hilfslieferungen gestoppt worden, nachdem das Mandat ausgelaufen war. Russland blockierte im UN-Sicherheitsrat eine Verlängerung der Lieferungen über Bab al-Hawa mit seinem Veto. – BR

Kommentar verfassen