Fr. Jul 19th, 2024

Genf: Die Welt erreicht heute nach Berechnungen einer Umweltorganisation den sogenannten Erdüberlastungstag.

Das bedeutet, dass die Menschen statistisch schon heute alle Ressourcen aufgebraucht haben, die der Planet im Jahr 2023 zur Verfügung stellen kann. In die Rechnung des „Global Footprint Network“ fließt etwa ein, wieviel Trinkwasser und Nahrungsmittel die Natur ohne Substanzverlust produzieren kann – und ob der Planet soviel CO2 speichern kann, wie Fabriken und Verkehrsmittel ausstoßen. In Industrieländern ist der Umweltverbrauch deutlich höher als im weltweiten Mittel. Würden in allen Staaten so viele Ressourcen verbraucht werden wie in Deutschland, wäre der Erdüberlastungstag schon am 4. Mai gewesen.  – BR

Kommentar verfassen