Do. Sep 23rd, 2021

München: Im bayerischen Versand- und Einzelhandel gehen heute die Gespräche über einen neuen Tarifvertrag weiter. Die Gewerkschaft Verdi fordert unter anderem ein Plus bei Löhnen und Gehälter von 4,5 Prozent sowie 45 Euro mehr im Monat.
Zudem sollen die Mindesteinkommen auf 12 Euro 50 pro Stunde steigen. Der Handelsverband Bayern hält die Forderungen aufgrund der Corona-Pandemie für nicht finanzierbar. In der Branche sind in Bayern mehr als 300.000 Menschen beschäftigt. Für nur knapp ein Viertel davon gilt allerdings der Flächentarif. – BR

Kommentar verfassen