So. Jun 23rd, 2024

München: Die bayerischen Brauer und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt.
Die rund 10.000 Beschäftigten erhalten ab dem 1. Juni 285 Euro mehr, ab dem 1. März 2024 steigen die Gehälter dann um weitere 3,9 Prozent, wie der Bayerische Brauerbund mitteilte. Die Laufzeit des Tarifvertrags beträgt 24 Monate. Laut NGG entspricht das insgesamt einer Erhöhung um 11,7 Prozent. Zudem erhalten die Mitarbeiter in drei Tranchen 3.000 Euro Inflationsausgleichsprämie. Der Einigung gingen 14-stündige Verhandlungen und eine Schlichtung voraus. Der Brauerbund sieht das Ergebnis als enorme zusätzliche Belastung. Bei der NGG spricht man dagegen von einem wichtigen und dringend nötigen Schritt. – BR

Kommentar verfassen