Do. Jan 20th, 2022

Berlin: Die Mitgliederbefragung über den neuen CDU-Vorsitzenden hat bei der Partei zu einer Eintrittswelle geführt.
Nach Angaben von Generalsekretär Ziemiak sind mit Beginn des Verfahrens rund 8.000 Menschen über die Internetseite der Bundes-CDU Mitglied geworden. In den Kreisverbänden gebe es noch deutlich mehr Eintritte, sagte Ziemiak in einem Interview. Der CDU-Politiker führt das darauf zurück, dass es wieder mehr Vertrauen in seine Partei gebe und bei vielen der Wunsch groß sei, den Prozess zur Bestimmung des künftigen Vorsitzenden zu gestalten. Für das Amt des neuen CDU-Chefs kandidieren Ex-Fraktionschef Merz, der Außenexperte Röttgen und der geschäftsführende Kanzleramtschef Braun. – BR

Kommentar verfassen