Do. Jan 20th, 2022

Nürnberg: Rund 28.000 Menschen haben gestern in Bayern gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert.
In Nürnberg gab es mehrere Kundgebungen, die größte der sogenannten Querdenker hatte laut Polizei mehr als 10.000 Teilnehmer. Auch in Schweinfurt kamen rund 3.000 Menschen zu einer unangemeldeten Versammlung zusammen. In vielen Kommunen gab es Gegendemonstrationen. Bayerns Innenminister Herrmann warnte im BR-Interview vor einer zunehmenden Einflussnahme von Rechtsextremisten auf die Proteste der Impfgegner. Dieser Gefahr müssten sich alle Bürgerinnen und Bürger, die auf die Straße gehen, bewusst sein, so Herrmann. – BR

Kommentar verfassen