So. Feb 5th, 2023

Erkelenz: Mehrere tausend Menschen haben am Nachmittag gegen die Abbaggerung des Ortes Lützerath für den Abbau von Braunkohle demonstriert.
Dabei kam es offenbar zu einigen Steinwürfen auf Polizisten, verletzt wurde aber niemand. Ein Einsatzfahrzeug der Polizei wurde leicht beschädigt. In Lützerath campieren derzeit mehrere hundert Aktivisten, die den Beginn des Kohleabbaus verzögern wollen. Der kleine Weiler, der nur noch aus wenigen Häusern besteht, dürfte schon bald von der Polizei geräumt werden. Die ursprünglichen Bewohner haben ihren Besitz verkauft und sind weggezogen. Der Ort gehört dem Energieunternehmen RWE. – BR

Kommentar verfassen