Sa. Apr 20th, 2024

Belgrad: In Serbien hat es erneut heftige Proteste gegen mutmaßlichen Wahlbetrug gegeben.
In der Hauptstadt Belgrad versuchten mehrere Tausend Anhänger der Opposition das Rathaus zu stürmen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Medienberichten zufolge wurden 30 Polizisten verletzt und über 30 Demonstranten festgenommen. Bei den landesweiten Wahlen vor einer Woche hatte die Partei von Präsident Vucic in vielen Städten Siege errungen, in Belgrad aber nur knapp gewonnen. Die Opposition spricht von Wahlbetrug, Vucic bestreitet das. Wahlbeobachter und Medien berichteten allerdings von vielen Unregelmäßigkeiten. – BR

Kommentar verfassen