Di. Apr 16th, 2024

München: In vielen deutschen Städten haben heute Menschen auf Ostermärschen mehr Einsatz für den Frieden gefordert. So versammelten sich in München laut Polizei mehr als 800 Demonstrantinnen und Demonstranten unter dem Motto „Nein zum Krieg“.
Auch in Augsburg, Erlangen und Aschaffenburg haben Ostermärsche stattgefunden. Bundesweit haben sich mehrere tausend Menschen beteiligt. Bundeskanzler Scholz verteidigte in einer Videobotschaft zu Ostern die militärische Unterstützung der Ukraine im Abwehrkrieg gegen Russland. Alle sehnten sich nach einer friedlicheren Welt, sagte Scholz. Diese könne es aber nicht ohne Gerechtigkeit geben. Vizekanzler Habeck zeigte Verständnis für die Demonstrationen der Friedensbewegung, betonte aber ebenfalls, nur die Ukrainer könnten entscheiden, welchen Preis sie zu zahlen bereit seien. – BR

Kommentar verfassen