Do. Dez 1st, 2022

Berlin: Ein neues territoriales Führungskommando soll die Aufgaben der Bundeswehr im Inland bündeln und so schnellere Entscheidungen in Krisensituationen ermöglichen.
Beim Aufstellungsappell des zentralen Führungsgremiums sagte Verteidigungsministerin Lambrecht am Montagabend, damit werde die Fähigkeit der Truppe zur Landes- und Bündnisverteidigung deutlich gestärkt. Die Einrichtung der Einheit sei eine schnelle und wirkungsvolle Reaktion auf den russischen Einmarsch in der Ukraine, ergänzte die SPD-Politikerin. Zu den Aufgaben des Führungskommandos gehören laut Lambrecht neben der Landesverteidigung die Amts- und Katastrophenhilfe, die Unterstützung des Krisenstabes der Bundesregierung und die zivil-militärische Zusammenarbeit. Die Führung übernimmt General Breuer, der bereits den Corona-Krisenstab im Kanzleramt geleitet hat. – BR

Kommentar verfassen