Mo. Sep 27th, 2021

Bundesgesundheitsministerium plant eine Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer
Berlin: Das Bundesgesundheitsministerium plant eine deutliche Ausweitung der Testpflicht für Reiserückkehrer.
Wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten, will Minister Spahn Reisende künftig verpflichten, bei ihrer Einreise nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorzulegen – egal, aus welchen Gebieten und mit welchen Verkehrsmitteln sie nach Deutschland kommen. Nach einer Entscheidung der Bundesregierung sind Spanien und die Niederlande seit Mitternacht Corona-Hochinzidenzgebiete. Wer nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss nach der Einreise für zehn Tage in Quarantäne, kann diese aber durch einen negativen Test nach fünf Tagen verkürzen. Die USA kündigten unterdessen an, die wegen der Corona-Pandemie verhängten Einreisebeschränkungen für Reisende aus Europa und anderen Staaten vorerst nicht aufzuheben. – BR

Kommentar verfassen