Sa. Jul 31st, 2021

Am Montag 28.06.2021, kam es am Auwaldsee zu einem Badeunfall, bei dem ein Mann verstarb.
Gegen 20:30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Ingolstadt ein Wasserunfall am Auwaldsee mitgeteilt. Bei den sofort eingeleiteten Rettungsmaßnahmen waren zahlreiche Kräfte der Wasserwacht Ingolstadt, der Berufsfeuerwehr Ingolstadt, des BRK Ingolstadt und der Ingolstädter Polizeidienststellen sowie ein Notarzt im Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber wurde alarmiert.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatten sich vier bis fünf Bewohner einer Ingolstädter Asylbewerberunterkunft außerhalb des Nichtschwimmerbereichs mit einer Luftmatratze im Wasser aufgehalten, als aus bisher noch ungeklärter Ursache ein 22-jähriger Afghane plötzlich unterging. Als die Freunde des Mannes schrien, wurde ein 46-Jähriger aus Ingolstadt auf die Gruppe aufmerksam und ging sofort ins Wasser, um den Männern bei der Suche zu helfen. Ihre Rettungsversuche blieben aber erfolglos.

Kurz vor 21.00 Uhr wurde der 22-Jährige von einem Taucher der Wasserwacht Ingolstadt ca. 25 m vom Ufer entfernt am Boden des Sees aufgefunden und ans Ufer verbracht. Mit einem Rettungswagen erfolgte anschließend unter laufender Reanimation der Transport ins Klinikum Ingolstadt, wo der Mann jedoch in der Nacht verstarb. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs übernommen. Bisher liegen den Ermittlern keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen