Do. Okt 21st, 2021

Berlin: Toilettenpapier könnte im kommenden Winter deutlich teurer werden.
Der schwedische Konzern Essity, zu dem die Marken Zewa und Tempo gehören, will in Preisverhandlungen mit dem Einzelhandel einen Aufschlag von mindestens fünf Prozent durchsetzen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Handel die Preissteigerung an die Kunden weitergibt. Essity begründet den geplanten Aufschlag zum einen mit steigenden Kosten für Energie und Fracht, zum anderen mit einer deutlich zunehmenden Nachfrage nach Altpapier und Zellstoff. – BR

Kommentar verfassen