So. Jul 21st, 2024

Jerusalem: Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern im besetzten Westjordanland spitzt sich immer weiter zu.

Bei einem Militäreinsatz der israelischen Armee in Dschenin sind nach Angaben des palästinensischen Gesundheitsministeriums mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. 50 weitere Personen sollen verletzt worden sein – zehn davon kritisch, hieß es. Ein Militärsprecher teile mit, Ziel des in der Nacht begonnenen Manövers sei es gewesen, Waffen militanter Gruppen zu beschlagnahmen und zu zerstören. Es sei ein Luftangriff auf ein Gebäude geflogen worden, das von Extremisten für die Vorbereitung von Anschlägen genutzt worden sei. Insgesamt seien rund 2.000 Soldaten an dem Einsatz beteiligt. Laut israelischem Militär hat es eine derartige Offensive seit über 15 Jahren nicht mehr gegeben. – BR

Kommentar verfassen