Sa. Jul 13th, 2024

München: Die Pläne der Landeshauptstadt für eine Tram durch den Englischen Garten sind endgültig gescheitert. Die Staatsregierung als Eigentümer der Parkanlage bleibt bei ihrer Ablehnung.

Das teilte die Stadt nach einem Spitzengespräch zwischen Vertretern der Stadt, der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG und zwei Ministern heute mit. Die Staatsregierung hält die geplanten Eingriffe für nicht denkmal-verträglich. Die Stadt München plante nach einer ursprünglich positiven Aussage der damaligen Staatsregierung unter Ministerpräsident Seehofer eine Nord-Tangente. Die Straßenbahnstrecke hätte unter anderem auf der derzeitigen Busspur durch den Englischen Garten führen sollen. Der Baubeginn war für das kommende Jahr geplant. Nun muss die MVG ihre Pläne überarbeiten. – BR

Kommentar verfassen