Fr. Mai 20th, 2022

Sekundenschlaf führte am Mittwochmorgen zu einem Verkehrsunfall auf der A9, bei dem ein Kleintransporter von der Fahrbahn abkam.
Der 56jährige, aus Frankfurt am Main stammende Fahrer eines Ford Transit war, gegen 06.00 Uhr, in Richtung Nürnberg unterwegs. Kurz vor dem Parkplatz, Höhe Rastanlage Holledau übermannte ihn die Müdigkeit und er nickte am Steuer kurz ein. Hierbei kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab und schrammte mit der Beifahrerseite an der Leitplanke entlang. Durch das Anstoßgeräusch geweckt, konnte der Fahrer sein Fahrzeug wieder unter Kontrolle und am Ende der Schutzplanken im Grünstreifen zum Stehen bringen. Glücklicherweise blieb der Unfallverursacher unverletzt. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden ebenfalls nicht gefährdet. Der Gesamtschaden wurde auf über 6000 Euro beziffert.Verkehrspolizeiinspektion Ingolstadt

Kommentar verfassen